lächelnde Frau mit Mobiltelefon in der Hand

Die Nutzung von Apps erfreut sich in Deutschland großer Beliebtheit. Egal ob native Apps, Webapps oder hybride App (PWA - Progressive Web App), mehr als 80 Apps hatte 2017 der Durchschnittsnutzer auf seinem mobilen Alleskönner geladen. Die hohe Nutzungszahl ist jedoch kein Garant für den Erfolg der eigenen App. So hängt es von vielerlei Faktoren ab, ob eine App eine Vielzahl von Nutzern begeistert. Bei Beratung und Entwicklung von Apps schauen wir stets auf fünf elementare Aspekte, die den Erfolg einer App oder Webapp beeinflussen können – Qualität und Nutzen der App stehen hierbei im besonderen Fokus, denn einmal verloren gegangenes Vertrauen, lässt sich nur schwer zurückgewinnen.

Die App muss einen Mehrwert bieten

Mehr als die Hälfte aller installierten Apps werden entweder nicht genutzt oder sofort wieder gelöscht. Gründe hierfür sind vielfältig. Eine der häufigsten Ursachen: Die Anwendung konnte nicht das einhalten, was im App-Store beschrieben und versprochen wurde. Eine App sollte in der Konzeption wesentlich davon beeinflusst sein, was der Nutzer braucht, will und zu einer Befriedigung seiner Bedürfnisse führt.

Die App muss sicher und stabil laufen

Jedem App-Download geht ein Vertrauensvorschuss voraus und ist von entscheidender Bedeutung für die Außenwahrnehmung. Nur, wenn der Anbieter es schafft, das Vertrauen des Nutzers zu gewinnen und zu halten, kann seine Anwendung auf kurze und lange Sicht erfolgreich sein. Sicherheit, Performance und Stabilität der App müssen gewährleistet sein, selbst bei hohen Nutzungszahlen.

Die App muss performant sein

Die neuen Konsumgewohnheiten sowie die „Always On“-Mentalität der Nutzer, verlangen von Apps das diese Bedürfnisse genau zum geforderten Zeitpunkt befriedigen. Nichts kann dabei nerviger sein, als gar nicht oder nur sehr zeitverzögert die jeweilige App nutzen zu können. Die Entwicklung einer App sollten stets Komponenten wie Gerätetyp, Betriebssystem oder Internetverbindung im Auge behalten, sodass selbst bei widrigen Bedingungen die App nutzbar bleibt.

Die App muss intuitiv nutzbar sein

IKEA zeigt es uns: Nutzer mögen es gern einfach und verständlich. Egal ob Einkauf oder Aufbau der Nutzer möchte, einfach und schnell zu seinem Ziel kommen. Dies gilt gleichsam für die Gestaltung von Apps. Im Idealfall findet sich der App-Nutzerin in Sekundenschnelle zurecht. Gerade Apps, welche ähnliche Dienstleistungen anbieten, müssen hier ihr Augenmerk legen. Denn entsprechen Aufbau und Struktur nicht den Nutzungsgewohnheiten der Zielgruppe, greifen Nutzer schnell auf Konkurrenzanwendungen zurück.

Die App muss das gewisse Extra bieten

Nutzer erwarten heute, dass eine App möglichst viele Bedürfnisse befriedigen kann. Es gilt nicht mehr, dass für jeden Anwendungsfall eine spezifische App geben muss, sondern vielmehr eine App zentralisiert unterschiedliche Aufgaben erfüllt. Apps sollten sich weiterentwickeln lassen können, sodass auf Änderungen innerhalb der Zielgruppe in Bezug zu den Gewohnheiten schnell reagiert werden kann. Die Zukunft gehört stabil und sicher entwickelten, gut designten Apps, welche modular erweitert werden können.

Wir unterstützen Sie in der Entwicklung oder Optimierung Ihrer individuellen App

Wir sind der richtige Ansprechpartner zur Entwicklung und Umsetzung Ihrer leistungsfähigen App. Als Web- und Usability-Experten und realisieren wir individuelle und performante Lösungen, welche sich durch hohen Funktionsumfang und maximaler Bedienfreundlichkeit auszeichnen. Natürlich können wir auch Anpassungen an Ihrer bestehenden App vornehmen und für ein optimales Nutzererlebnis sorgen.

Bildquelle: © Kevin Grieve | unsplash.com

Youbility, 16.08.2018