© Jamie Street | unsplash.com

Die neue Webseite ist mit dem Content-Management-System (CMS) TYPO3 endlich fertigstellt. Kurz darauf wird durch den CMS-Anbieter auf ein wichtiges Systemupdate hingewiesen? –  Auch ein TYPO3 ist leider nicht fehlerfrei, daher gibt es kleine Fehlerkorrekturen im Code oder Security Updates für die bestehende TYPO3-Version, um stets den aktuellsten Anforderungen an Technik und Webdesign zu entsprechen.

Um sich vor eventuellen Schäden zu schützen und weniger Angriffsfläche für Hacker zu bieten, ist es ratsam die regelmäßig erscheinenden Updates und Bugfix Releases durchzuführen. Hierbei werden bestehende Sicherheitslücken geschlossen und für einen optimalen technischen weiterbetrieb der Webseite gesorgt.

TYPO3-Haupt-, Neben- und Minorversion

TYPO3 bietet einige Vorteile und Funktionen für den Einsatz in unterschiedlichen Bereichen. Der Aufbau einer TYPO3-Version gliedert sich in drei Bestandteile: Haupt-, Neben- und Minorversion. Die Bereitstellung einer neue TYPO3-Hauptversion erfolgt in 2-Jahres-Zyklen, welche dann durch verschiedene Nebenversionen mit neuen Funktionen ausgespielt wird. Sobald alle geplanten Funktionen der TYPO3-Hauptversion veröffentlicht sind, geht die Nebenversion in den Long Term Support (LTS) über, sodass ab diesem Zeitpunkt nur noch Minorversionen bereitgestellt werden, welche die TYPO3-LTS-Version für mindestens drei Jahre mit Sicherheitsupdates und Patches versorgt.

Warum sollte ich ein TYPO3-Update durchführen?

TYPO3 ist eines der beliebtesten CMS weltweit. Es ist somit nicht verwunderlich, dass in der Vergangenheit TYPO3-Webseiten immer wieder im Fokus großer Hackerangriffe sind. Dabei gilt, je älter die TYPO3-Installation ist, desto größer ist das Sicherheitsrisiko.  Viele Hosting-Anbieter erneuern zudem ihre Infrastruktur und beenden im Zuge dessen den Support für ältere PHP-Versionen. Wird nun eine veraltetet PHP-Version des TYPO3 genutzt, führt dies unweigerlich zu einer Inkompatibilität, was sich auf die Funktionstüchtigkeit und die Sicherheit der Webseite auswirkt.

Wann sollte ein TYPO3-Update durchgeführt werden?

Gründe ein TYPO3-Update durchzuführen, sind vielfältig. Neben der Erweiterung des Funktionskatalogs sollen Updates vor allem für einen sicheren und reibungslosen Betrieb des TYPO3-CMS sorgen. Beim Update einer Minor Version werden Bugfixes und Security Patches für die aktuell verwendete TYPO3-Version eingespielt, welche auch möglichst zügig durchzuführen sind. Ein Update zu einer nächsthöheren Hauptversion (Upgrade), sollte alle zweit bis drei Jahre erfolgen. Der Aufwand sollte dabei nicht unterschätzt werden und genügend Zeit für anfallende Umbaumaßnahmen und Tests zur Verfügung stehen. 

Wie finde ich heraus, welche TYPO3-Version installiert ist?

Um herauszufinden, welche TYPO3-Version verwendet wird, muss man nach dem Login als Redakteur oder Administrator im TYPO3-Backendeinloggen. Je nachdem, welche Version man nutzt, findet man die Information an unterschiedlichen Orten. In aktuellen TYPO3-Versionen (7.x oder 8.x) wird die Versionsnummer direkt in der Kopfzeile des Backends angezeigt. Bei TYPO3 der Versionen 4.x oder 6.x kann eine entsprechende Versionsnummer im linken Menü unter dem Menüpunkt „Über Module“ (About Modules) abgerufen werden.

Wie finde ich heraus, dass es ein TYPO3-Update gibt?

Informationen zu aktuellen Updates veröffentlicht TYPO3 im eigenen Newsbereich. In jedem Update-Artikelwerden die vorgenommenen Änderungen und Features in den Release Notes festgehalten, welche Aufschluss über mögliche technische Auswirkungen sowie neue Funktionen geben. Alternativ informiert t3n.de monatlich über Updates der gängigen CMS fast alle wichtigen Anpassungen zusammen.

Wie installiere ich ein TYPO3-Update?

Im jeweiligen typo3.org-Artikel befinden sich Links zu den Releases, welche entsprechend der verwendeten TYPO3-Version zum Download bereitstehen. Eine Anleitung für die Installation der Updates gibt es in der TYPO3-Dokumentation.

Was Youbility für Sie tun kann: TYPO3-Updates und Systemoptimierung

Damit Sie entspannt Ihrem Tagesgeschäft nachgehen können, kümmern wir uns neben der automatischen Überwachung Ihrer Installation um die Durchführung von Updates. Hierbei übernehmen wir im Rahmen des Supports nachfolgende Arbeiten:

  • TYPO3-Update-Check
  • Systemoptimierung und Beseitigung von Sicherheitslücken
  • einspielen von notwendigen Patches oder funktionalen Erweiterungen
  • Planung, Konzeption und Durchführung eines TYPO3-Upgrades (Hauptversion)
  • Individualentwicklung von Extensions
  • Datensicherung

Bildquelle: © Jamie Street | unsplash.com

Youbility, 11.09.2018